Jesus wollte Nachfolger

und keine Fans oder Bewunderer.

– nach Kyle Idleman –

So, let’s Kickstart!

Was ist Kickstart?

Kickstart richtet sich an alle, die sich entweder für Jesus Christus entschieden haben und nun in ein stabiles, übernatürliches Glaubensleben hinein wachsen wollen, oder zumindest grundsätzliches Interesses mitbringen, mehr über Jesus zu erfahren. Es handelt sich um einen Kurs, der die Grundlagen eines Lebens mit Jesus Christus biblisch fundiert und praxisnah vermittelt.

Konstellation

Der Kurs kann mit Hilfe von Unterlagen, Video- und Audiomaterial notfalls auch alleine durchgearbeitet werden. Sein größtes Potenzial entfaltet er jedoch, wenn man dies im Rahmen einer Zweierschaft oder eines größeren Teams tut. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer selbst im Glauben gestärkt wird und Gott persönlich erlebt, darüber hinaus aber auch in die Lage versetzt wird, wiederum andere zu trainieren.

Aufbau

Kickstart besteht aus 12 Kern-Einheiten, die jeweils ein Thema behandeln. Wichtig ist dabei auch der Praxisteil, der Anregungen weitergibt, um Gott praktisch erlebbar werden zu lassen. Man kann die Einheiten wöchentlich (besser) oder monatlich durcharbeiten. In der Praxis hat es sich in bestimmten Situationen auch als sinnvoll erwiesen, Kickstart als Intensivkurs zu gestalten – z.B. drei bis vier Samstage mit je 5 Stunden Dauer und etwa 2 Wochen Abstand.

Kickstart – für jeden? Ja!

Du bist Christ? Prima! Dann wirst du im Laufe des Kickstart-Kurses Jesus besser kennen lernen, mehr Wunder erleben, mehr Leidenschaft und Begeisterung empfangen und stärker im Glauben werden. Du bist kein Christ? Prima! Dann wirst du, ehrliches Interesse vorausgesetzt, viele Fragen beantwortet bekommen, Jesus begegnen, erfahren, was er getan hat, warum er es getan hat und feststellen, was so begeisternd an ihm ist. In jedem Fall kannst du ganz entspannt sein. Kickstart ist ein Angebot, keine Verpflichtung.

Kickstart Online – sinnvolles Vorgehen

Download Arbeitsheft
Lade das Arbeitsheft herunter und drucke dir die entsprechenden Passagen ggf. aus. Vorwort und Einleitung kann man sicher auch am Bildschirm verfolgen, da dort keine eigenen Kommentare einzutragen sind. Für die eigentlichen Einheiten ist es dagegen schon empfehlenswert, die entsprechenden Bibelstellen und Outlines vor sich liegen zu haben.
Video und Audio-Podcast
Schau dir das entsprechende Video an oder höre das zugehörige Audio-Podcast. Soweit möglich solltest du die jeweilige Passage im Arbeitsheft parallel dazu verfolgen.
Aktive Mitarbeit
Für das Nachschlagen der Bibelstellen und Eintragen eigener Kommentare kann man entweder die Videos/Podcasts stoppen oder dies erst im Anschluss zu tun. Manche bevorzugen es möglicherweise, die Einheiten vor Sichtung des Video- und Audiomaterials durchzuarbeiten, um hinterher vergleichen zu können. Wichtig ist in jedem Fall, sich auch die Zeit zu nehmen Bibelstellen in Ruhe selbst nachschlagen, lesen und kommentieren zu können.
Praxis
Jede Einheit beinhaltet neben den biblischen Grundlagen einen Praxisteil. Ob man wirklich in die Jüngerschaft einsteigt, hängt davon ab, auch die Umsetzung in der Praxis zu üben. Dabei wird es sowohl um die persönliche Beziehung zu Jesus gehen, als auch darum, anderen mit dem Evangelium und den Gaben des Heiligen Geistes zu dienen. Bitte gehe hier keine Abkürzugen. Vielmehr macht es Sinn, sich gerade mit anderen über seine Schritte in der Praxis auszutauschen und gegenseitig zu ermutigen. Klavierspielen kann man auch nicht nur in der Theorie lernen!
Selbstständig weiter wachsen
In den Anhängen findest du praktische Hilfen und Ergänzungen. Insbesondere nach Durcharbeiten der 12 Einheiten liefert Anhang A weitere Bibelpassagen, die man im Anschluss selbstständig durcharbeiten kann und sollte, um viele weitere zentralen Aspekte des Glaubenslebens kennen zu lernen.

Download

Dateiformat: PDF

Video-Playlist Toolbox (de)

Video-Playlist Kickstart (de) » bitte klicken